Für den Namen “Denker” (auch “Dencker”) gibt es verschiedene Herleitungen:

  • Aus dem althochdeutschen Rufnamen “thank-hart”. Steht für “Dank, Gnade, Lohn+hart” bzw. für “Wächter”.
  • Aus dem althochdeutschen Zeitwort denken (Gedanke), d.h. der Denker, Nachdenkliche, Gelehrte, Zeuge bei Urkunden.
  • Aus dem althochdeutschen Ding (Dinc), d.h. Gerichtstag, gerichtliche Verhandlung, also Dingherr, Richter.

Louis und Helene Schneider

Denker ist ein altes Bauerngeschlecht aus dem Oberwesterwald und läßt sich bis Anfang des 17. Jahrhunderts zurückverfolgen.

Schneider kommt vom mittelhochdeutschen Berufsnamen “snidaere” und bedeutet “Schneider, Schnitzer”

Familien Böhmer und Denker
Letzte Aktualisierung: 13.01.2008

 

Linie Denker - Schneider